die strecke der transsib wurde in mehreren etappen und an mehreren orten gleichzeitig gebaut. die einzelnen bauabschnitte bekamen namen, die selbst heute nach 100 jahren noch gültig sind. so entstanden die westsibirische-, die mittelsibirische-, die baikal-, die transbaikal-, die amur-, und die ussuri bahn. jeder abschnitt stellte eine individuelle herausforderung dar.


im juni 1892 begann man mit dem bau der westsibirischen bahnstrecke. sie verläuft von ekaterinburg über omsk bis novosibirsk. wegen der vielen großen flüsse hatte man einige probleme beim bau. im oktober 1896 wurde dieser teil fertiggestellt.


beginnend in novosibirsk führt dieser teil der transsib über krasnojarsk bis nach irkutsk am baikalsee. der bau dauerte von 1893 bis 1899, wobei auch viele sträflinge eingesetzt wurden.


dieser nur 84 km lange abschnitt war wohl der teuerste und schwierigste der gesamten strecke. die trasse mußte am ufer des baikalsees ins ufer gesprengt werden. vorher setzte man zwei fährschiffe ein, mit denen man den see überquerte. heute kann man eines der schiffe in irkutsk besichtigen.


im jahr 1895 begann man mit dem bau am ostufer des baikalsees. hohe steigungen und viele kurven erschwerten den bau. auch hatte man in diesem abschnitt, der von ulan-ude bis cita führt, nur wenig arbeiter zur verfügung. nach fünf jahren war auch dieser abschnitt geschafft.


viele probleme wie überschwemmungen im sommer und dauerfrost im winter erschwerten die östlichsten abschnitte von cita über chabarovsk bis vladivostok. nach vielen anstrengungen stellte man dann doch 1916 den letzen bauabschnitt fertig.

unterbringung verpflegung
hygiene bahnabschnitte

© 2003 by tim leichter - you are visitor no. -




transsib reisehandbuch
transsib reisehandbuch neuer reiseführer von reise know-how. noch nicht erschienen.
 mehr lesen



visuelle momente
 bild vergrössern



redaktions tipp
40 gratis abzüge von der digicam für sie!
  hier bestellen!