die längste bahnstrecke der welt. seit 100 jahren gibt es nun diesen mythos. einmal mit der legendären transsibirischen eisenbahn von europa nach asien fahren, fremde kulturen kennenlernen und grandiose landschaften entdecken. machen wir uns auf die reise. eine reise von fast 10.000 km länge gen osten. durch russland, die mongolei und china.


in moskau findet man die interessantesten gebäude rund um den roten platz. die fahrt mit der transsib an sich ist natürlich ein highlight. bei irkutsk liegt der baikalsee, der tiefste see der erde. von ulaan bataar, der hauptstadt der mongolei, kann man ausflüge in die atemberaubende steppe machen. in chinas hauptstadt beijing schließlich, findet man unzählige sehenswürdigkeiten: den platz des himmlischen friedens, die verbotene stadt, den kaiserpalast und als abschluß, nicht weit von der stadt entfernt, die grosse mauer.


bereits um 1850 dachte man in russland über eine bahnverbindung durch sibirien bis an den pazifik nach. doch erst unter zar alexander III. begann man zeitgleich 1891 im westen und im osten mit dem bau der transsibirischen eisenbahn. ein verwegenes projekt in dieser zeit, denn zwischen den beiden punkten lagen fast 10.000 km teils unbekanntes gebiet: sibirien. nach und nach entstanden die verschiedenen teilstücke der bahn. bei irkutsk am baikal-see war das gelände so ungeeignet, daß man sich zunächst für eine fährverbindung über den see entschied. im winter wurden schlitten auf dem zugefrorenen see eingesetzt. erst 1905 wurde die strecke entlang des sees fertig gestellt. seit den 30er jahren existiert eine zweite trasse und mittlerweile ist die komplette strecke elektrifiziert.

© 2003 by tim leichter - you are visitor no. -




lonely planet transsib
lonely planet transsib neuer sehr guter reisefüher auf englisch. viele infos enthalten.
 mehr lesen



visuelle momente
 bild vergrössern



redaktions tipp
40 gratis abzüge von der digicam für sie!
  hier bestellen!